Jugendsport-Stipendium für engagierte Kanutin

Irina Laun mit Dr. Horst-Schmidt-Jugendsport-Stipendium ausgezeichnet

Am 15. Mai 2018 wurde Irina Laun vom Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg vom Staatsminister des Inneren und Sport Peter Beuth im Biebricher Schloß mit dem Dr. Horst-Schmidt-Jugendsport-Stipendium ausgezeichnet.
In einer durch eine Pianistin am Konzertflügel begleiteten Ernennungszeremonie wurde Irina Laun mit vier weiteren Stipendiaten ernannt. Begleitet von der Vorsitzenden der Sportjugend Hessen Juliane Kuhlmann, dem Vizepräsidenten des Landessportbundes Hessen Ralf Rainer Klatt, den Vertretern der Sportkreise, Fachverbände und Vereinen der Stipendiaten und deren Familien wurden die mit 2.000 EUR dotierten Stipendien übergeben.
Irina Laun wurde für ihr ehrenamtliches Engagement im Kinderturnen und -tanzen bei der Turn- und Sportvereinigung Ginsheim, der Jugendarbeit im Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg, dem freiwilligen sozialen Jahr beim TV Waldstraße in Wiesbaden,der Arbeit als Jugenddelegierte der Hessischen Kanu-Jugend, sowie der Gründung und Ausrichtung des Juniorteams der Hesssichen Kanu-Jugend ausgezeichnet. Zu den ersten Gratulanten gehörten Petra Scheible vom Sportkreis Groß-Gerau, Thomas Sommer vom Hessischen Kanu-Verband, Lilo und Norbert Lindemann von der Turn- und Sportvereinigung Ginsheim sowie Tanja und Udo Sohnrey vom Kanu-Verein Ginsheim-Gustavsburg. So wie ihre stolzen Eltern Karin und Dirk Laun.

Foto mit Peter Beuth, Hessischer Minister des Innern und für Sport